Hallo Zusammen,
mein Name ist Josette of Trollswood,
aber mich nennen alle Yami.

Ich lebe hier mit meiner Schwester Jazzi, Yuki einer Bengalkatze und Jascha einem Bengalkater. Wir sind schon eine merkwürdige WG.

Ich beobachte jeden Tag das Treiben von oben. Hier gibt es so viele tolle liege Plätze, direkt unter der Decke. Dort habe ich meine Ruhe.
Die Bengalkatzen spielen meist fangen, verstecken und machen jede Menge Unsinn und meine Schwester Jazzi überwacht das Ganze und meckert, wenn die 2 wieder übertreiben.

*Gähn* mich kümmert der ganze Trubel nicht.
Ich habe mein ruhiges Plätzchen und dort genieße ich den Tag.

Nur wenn die 2 Bengalen sich zu sehr streiten und das Geschrei groß ist, dann stehe ich mal auf und schaue nach dem Rechten.
Meist ist der Streit dann schnell geschlichtet und ich kann mich wieder meiner Schönheitspflege widmen.

Mein Frauchen meint ich sehe besonders interessant aus.
Besonders mein Orange im Gesicht hat es ihr angetan. Sie meint es erinnert sie an Sommersprossen.

Ansonsten habe ich nicht viel zu erzählen.
Aber ich verrate euch ein Geheimnis, wenn ihr es niemandem weitererzählt.
Was die anderen Katzen hier noch nicht wissen:
Futter wird immer nachgefüllt, sodass man sich gar nicht darum streiten muss. Und das Trockenfutter was sie in Fummelbretter und Snacky Mäuse geben das bekomme ich einfach so fürs nichts tun.
Ich schaue einfach lieb und liege auf meinem Platz.
Dann hat Frauchen Mitleid, dass ich immer nichts abbekomme und so legt sie mir es extra vor die Schnauze.

Tja Leute so macht man das.
Katzen sind schlaue Tiere und ich bin schlau genug, um mir das Futter von meinem Personal bringen zu lassen 😉

Auch die Streicheleinheiten hole ich mir, wenn ich es will.
Auf den Schoß legen? Niemals!! Da wird mein schönes Fellkleid schmutzig und riecht dann so nach Menschen.
Aber die Wangen lasse ich mir dann doch ganz gerne mal kraulen 🙂

Da war ich ca. 6 Monate alt.
So klein war ich mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.