Heute war es endlich so weit, wir holten unser kleines Bengal Kätzchen von Bonsai Bengal ab.
Nach ca. 3 Stunden Fahrt sind wir in Nürnberg angekommen.
Wir wurden freundlich hereingebeten und haben zuerst den „Papierkram“ erledigt.

Ein Kaufvertrag wurde uns ausgestellt, wir konnten noch einmal die Gesundheitszeugnisse der Elterntiere ansehen, bekamen einen Impfausweis für unser Kitten und einen Nachweis über das aktuelle Kotprofil.
Nachdem einige Scheinchen den Besitzer gewechselt haben, ging es voller Freude zu den Katzen. Wir haben die Mutti begrüßt und natürlich unsere kleine Angela, welche in Zukunft den Namen „Yuki“ tragen wird.

Danach haben wir noch eine ganze Weile mit den kleinen Katzen gespielt, die Transportbox stand bereits mitten im Raum.
Bei unserem letzten Besuch haben wir ein Handtuch dort gelassen, welches jetzt mit dem bekannten Geruch der Mutter in unsere Box gelegt wurde.
Nach einer Weile munterem spielen beschloss Indiya (die Mutti der kleinen) unsere Box zu erkunden. Die kleine Angela folgte glücklicherweise und wir machten schnell die Tür der Box zu.
Nun sollte es schnell gehen, damit die Kleine nicht unnötig lange darin verbringen muss.

Wir verabschiedeten uns und machten uns auf den Heimweg.
Die kleine Katze nahm die Fahrt erstaunlich entspannt. Nach wenigen Minuten miauen legte sie sich hin und schlief den Großteil der Fahrt.

Zuhause angekommen erkundete sie direkt die neue Umgebung und lernte die darauffolgenden Stunden und Tage unsere 2 Norwegischen Waldkatzen kennen.
Ein Zusammenschnitt von der Katzen Vergesellschaftung folgt im nächsten Blogeintrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.