Hallo,
mein Name ist Angela von Bonsai Bengal,
aber mich nennen alle Yuki.
Ich bin ein brown Bengal Mädchen und im Januar 2021 geboren.

Mir gefällt es hier sehr gut.
Anfangs war es etwas blöd, da waren diese 2 großen Katzen und keine wollte mit mir spielen.
Sie haben mich immer nur angemault, dass ich nicht nerven solle.
Geputzt hat mich auch keiner mehr und meine Mutti und meine Geschwister waren plötzlich weit weg.
Aber ich habe ja zum Glück mein Frauchen, sie ist sehr nett und so habe ich die ersten 2 Wochen, wenn ich nicht gerade getobt oder gefressen habe auf ihrem Schoß gelegen.

Lange hat es nicht gedauert, dann zog 2 Monate später ein kleine Bengal Kater hier ein.
Nachdem wir uns etwas kennengelernt haben, sind wir jetzt gute Freunde, wir schlafen zusammen, spielen sehr viel und raufen uns.
Manchmal geht es ganz schön wild zu, dann wird auch mal gehauen und geschrien.
Aber später sind wir wieder friedlich miteinander.

Mit Yami verstehe ich mich inzwischen auch ganz gut.
Ich respektiere sie und so können wir gut miteinander leben.
Nur bei Jazzi muss ich mich noch etwas einschleimen.
Da habe ich es mir am Anfang etwas verscherzt, sodass sie nun nicht ganz so gut auf mich zu sprechen ist.
Aber ich glaube das wird schon noch.

Ansonsten erlebe ich hier viele Abenteuer und mache jede Menge Unsinn. Wenn mal keine Fliege zum Jagen da ist, sind Toilettenpapier und Küchenrolle einige meiner Lieblingsopfer.
Katzenspielzeug ist vor mir natürlich auch nicht sicher.
Am liebsten habe ich Federangeln und diese Stofftiere mit Katzenminze. Die werden so lange bearbeitet und angekaut bis die Füllung rauskommt.
Und immer, wenn ich fast an der Katzenminze bin nimmt mein Frauchen mir das Spielzeug weg. Sie meint die Füllung wäre nicht gut für meinen empfindlichen Katzenmagen. *grummel*

Auf dem Schoß von meinem Frauchen liege ich aktuell nicht mehr.
Es macht viel mehr Spaß ihr auf den Rücken zu springen.
So bekommt man eine andere Sicht auf die Dinge.

Ich folge ihr sehr gerne überall hin.
Sie meint, dass sie selbst auf dem Klo keine Ruhe vor uns hat.
Naja, ich sitze ihr dabei im Nacken und Jascha liegt auf ihrem Schoß, aber das zeigt ja nur wie gerne wir bei ihr sind.

Sie geht auch regelmäßig mit uns spazieren.
Wir gehen in den Wald und in den Stadtpark und erleben so einiges.

Da war ich noch ganz klein.
Da bin ich 4 Monate alt.
Das bin ich mit 10 Wochen, da haben mich meine neuen Besitzer das 1. mal besucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.